EINSÄTZE 2019

1/1

1/3

1/9

1/3

1/27

1/4

1/7

1/7

GROSSBRAND PFONGAU

12.10.2019

​Mit dem Einsatztext "Brand Landwirtschaftliches Objekt" wurden der Löschzug Pfongau sowie die Hauptwache Neumarkt am späten Abend des 12. Oktober per Sirene in den Ortsteil Pfongau alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war Feuerschein sichtbar, umgehend wurde auf Alarmstufe 2 erhöht und alle weiteren Löschzüge aus Neumarkt alarmiert.

Den ersteintreffenden Fahrzeugen bot sich das Bild eines in Vollbrand stehenden Dachstuhls eines Bauernhofes. Das Gebäude wurde zum Einsatzzeitpunkt als Unterkunft für die Gäste einer nahen Hochzeitsfeier genutzt, glücklicherweise konnten aber alle Personen das Haus rechtzeitig und unverletzt verlassen.

Während von Pumpe Pfongau sofort eine Saugstelle eingerichtet wurde, startete Tank Neumarkt einen ersten Löschangriff mit dem Ziel, den noch nicht in Brand stehenden Teil des Gebäudes zu schützen. Das wurde auch erreicht, der zweite Gebäudeteil wurde weder durch Feuer, noch durch Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen.

Etwa eine halbe Stunde nach Einsatzbeginn wurde vom Einsatzleiter auf Alarmstufe 3 erhöht, um einen umfassenden Löschangriff durchführen zu können. Mit insgesamt 4 Saugstellen und mit Einsatz der Drehleiter der Feuerwehr Straßwalchen konnte der Brand um 00:44 Uhr, also nur etwas mehr als einer Stunde nach Alarmierung, erst unter Kontrolle und in weiterer Folge abgelöscht werden. Mithilfe von mehreren Atemschutztrupps wurden im Gebäude noch mehrere kleine Brandherde abgelöscht, sowie das Gepäck der Gäste nach Zimmern sortiert eingesammelt und in Sicherheit gebracht.

Nach Abschluss der Löscharbeiten nahmen die Brandursachenermittler ihre Arbeit auf, der schwerst beschädigte Dachstuhl wurde noch Sonntag Früh abgerissen, um eine Gefährdung durch einen möglichen Einsturz ausschließen zu können.

Wir möchten uns bei allen im Einsatz stehenden Kameradinnen und Kameraden aus unseren eigenen 5 Löschzügen, sowie allen beteiligten Kräften aus den Feuerwehren Straßwalchen mit dem Löschzug Steindorf, der Feuerwehr Köstendorf mit den Löschzügen Tannham und Tödtleinsdorf sowie der Feuerwehr Eugendorf mit dem Einsatzleitfahrzeug für die hervorragende Zusammenarbeit und das entschlossene Vorgehen sehr herzlich bedanken!

Im Einsatz standen 148 Mann mit 19 Fahrzeugen.

AUFRÄUMEN NACH VERKEHRSUNFALL - NEUFAHRN

7.8.2019

Mit dem Einsatzstichwort "Aufräumen nach Verkehrsunfall" wurden die Hauptwache und der Löschzug Neufahrn am späten Abend des 07. August alarmiert.

Ein PKW kam im Verlauf einer Kurve von der Straße ab und stürzte in weiterer Folge über die Böschung. Beim Eintreffen von KDO Neumarkt befanden sich die Fahrzeuginsassen bereits außerhalb des Fahrzeugs und wurden von der schon eingetroffenen Polizei betreut.

Unsere Tätigkeiten beschränkte sich auf das Absperren und Reinigen der Unfallstelle, das Fahrzeug wurde von einem örtlichen Abschleppdienst geborgen und abtransportiert. Der Einsatz konnte nach knapp einer Stunde wieder beendet werden.

Im Einsatz:

KDO Neumarkt

RLF Neumarkt

TLF Neumarkt

LF Neufahrn

Rotes Kreuz

Polizei

Abschleppdienst

BRANDVERDACHT - SALZBURGERSTRASSE

27.7.2019

Ein einsatzreiches Wochenende fand am 28.07. mit einem gemeldeten Brandverdacht seinen Abschluss.

Um 18:49 Uhr wurden die Hauptwache und der Löschzug Pfongau zu einem Brandverdacht in die Salzburgerstraße gerufen. Anhand der Einsatzadresse war klar, dass es sich um eine äußerst dicht bebaute Wohnsiedlung mit vielen Anrainern handelt, und ein schnelles Vorgehen notwendig war.

Auf der Anfahrt wurde ein Atemschutztrupp ausgerüstet, der nach Eintreffen sofort zur betroffenen Wohnung vorgehen konnte. Von anwesenden Anrainern wurden wir vorbildlich zur betroffenen Wohnung eingewiesen. Da die Tür verschlossen war und nicht klar war, ob sich jemand in der Wohnung befindet, wurde die Tür gewaltsam geöffnet. Umgehend ging der Atemschutztrupp mittels HD-Rohr in die stark verrauchte Wohnung vor.

Der Grund für den Rauch war schnell gefunden, am heißen Herd stehende Speisen waren Auslöser für die Rauchentwicklung. In der Wohnung selbst wurde keine Person angetroffen. Die heißen Kochtöpfe wurden über das Fenster aus der Wohnung entfernt und ein Drucklüfter zur Entrauchung in Stellung gebracht. Durch das überlegte Vorgehen wurde kein einziger Tropfen Löschwasser benötigt und somit weiterer Schaden verhindert.

Nachdem eine von der Rauchentwicklung ebenfalls betroffene Nachbarwohnung rauchfrei gemacht wurde, konnte der Einsatz wieder beendet werden.

Im Einsatz:

KDO Neumarkt

TLF Neumarkt

RLF Neumarkt

MTF Neumarkt

LF Pfongau

Polizei

Rotes Kreuz

TIERRETTUNG - MAIERHOFSTRASSE

26.7.2019

Während das Seefest noch im vollen Gange war, wurde die Hauptwache um 0:34 Uhr zu einer Tierrettung gerufen. Innerhalb kürzester Zeit rückte die vor dem Seefest eingeteilte Bereitschaft mit RLF Neumarkt und KDO Neumarkt zur Einsatzadresse aus.

Eine Katze wollte durch ein gekipptes Fenster ins Freie und blieb im schmalen Spalt so unglücklich stecken, dass sie weder vor noch zurück konnte. Da das Erdgeschoß des Hauses leicht erhöht ist und das Tier sich gegen alle Rettungsversuche erheblich wehrte, gab es für die zur Hilfe geeilten Anrainer keine Chance, etwas zu tun.

Mittels Steckleiter und dicken Schutzhandschuhen gelang es schließlich, das bereits sichtlich geschwächte Tier rasch zu befreien. Anschließend wurde das Tier noch zum Tierarzt verbracht, wo es die Nacht verbringen durfte.

Im Einsatz:

KDO Neumarkt

RLF Neumarkt

VERKEHRSUNFALL MIT EINGEKLEMMTER PERSON - B1 UMFAHRUNG

24.7.2019

Erneut kam es auf der Umfahrung zu einem schweren Verkehrsunfall. Um 08:20 Uhr wurden die Hauptwache sowie der Löschzug Sighartstein alarmiert, ebenso die Feuerwehr Henndorf mit ihrer Bergeschere als Rückfallebene.

Ein PKW-Lenker war auf ein Fahrzeug der Straßenmeisterei aufgefahren, das mit aktiviertem Blinklicht und Blinker auf den Parkplatz zwischen Pfongau und Sighartstein einbiegen wollte. Durch den Aufprall wurde der PKW-Lenker in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste mittels hydraulischem Rettungsgerät aus seiner Notlage befreit werden.

Nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz wurde der Verletzte mittels Hubschrauber ins Spital verbracht. Die Straße wurde von Trümmerteilen und Betriebsstoffen gereinigt, sodass der Verkehr wieder sicher fließen konnte.

Im Einsatz:

KDO Neumarkt

RLF Neumarkt

TLF Neumarkt

MTF Neumarkt

LF Sighartstein

Polizei

Rettung inkl. C6

Abschleppunternehmen

WALDBRAND - PFONGAU

23.7.2019

Zu einem kleinräumigen Wald- bzw. Flurbrand kam es am 24. Juli, woraufhin um 14:51 Uhr die Löschzüge Pfongau und Hauptwache von der LAWZ Salzburg alarmiert wurden.

Einige Meter im Waldinneren brannten dort gelagerte Baumstämme und umliegendes Gehölz. Durch den schnellen Löschangriff konnte eine Ausbreitung des Feuers und damit ein womöglich verheerender Waldbrand verhindert werden.

Der Einsatz zeigt, dass die anhaltende Hitze und Trockenheit bereits ihren Tribut fordert, im Lungau sowie im Pinzgau wurden von den Bezirkshauptmannschaften bereits Waldbrandverordnungen erlassen. Auch wenn dies im Flachgau noch nicht der Fall ist bitten wir um erhöhte Aufmerksamkeit und appellieren an die Vernunft aller, vor allem keine Lagerfeuer in Waldnähe zu entzünden und auch keine vermeintlich harmlosen Zigarettenstummel in das Unterholz zu werfen.

Im Einsatz:

KDO Neumarkt

TLF Neumarkt

RLF Neumarkt

LF Pfongau

BRAND PYROTECHNIK - PFONGAU

19.7.2019

Einen Einsatz mit erheblichem Gefährdungspotenzial für alle Beteiligten galt es am späten Abend des 20. Juli zu bewältigen.

Um 22:46 Uhr wurden die Hauptwache und der Löschzug Pfongau alarmiert, da es im Zuge eines Feuerwerks zu einem Zwischenfall mit einer Person kam. Trotz ordnungsgemäßer Absperrung verschaffte sich diese Zugang zum Abbrennplatz und stieß bereits gezündete Feuerwerksbatterien um. Dadurch wurde weitere umliegende Pyrotechnik und Gegenstände in Brand gesetzt. Durch die verantwortlichen Pyrotechniker wurde sofort der Not-Aus-Mechanismus in Gang gesetzt sowie umgehend die Feuerwehr verständigt.

 

Sofort wurde vom Löschzug Pfongau die Wasserversorgung hergestellt, die Brandbekämpfung konnte zu Beginn nur aus der Distanz mit dem Wasserwerfer unseres TLF vorgenommen werden. Neben den brennenden Gegenständen war noch eine große Menge an nicht abgefeuertem und scharfem Feuerwerk, das jeden Moment explodieren konnte.

Nachdem der Brand mittels Wasserwerfer eingedämmt wurde und der gesamte Bereich ausgiebig gekühlt wurde, nahm ein Atemschutztrupp in enger Abstimmung mit dem Pyrotechniker die abschließende Brandbekämpfung vor. Als sichergestellt werden konnte, dass es zu keinem Wiederaufflammen kommen kann, konnte der Einsatz für die Feuerwehr Neumarkt beendet werden.

Im Einsatz:

KDO Neumarkt

TLF Neumarkt

RLF Neumarkt

LF Pfongau

Polizei

Rettung

VERKEHRSUNFALL PKW GEGEN LKW - B1 UMFAHRUNG

27.2.2019

"Verkehrsunfall mit Gefahrgut" - dieser Einsatzbefehl erreichte die Hauptwache Neumarkt sowie den Löschzug Sighartstein und die Feuerwehr Henndorf am 26. Februar um 23:58 Uhr.

Innerhalb weniger Minuten rückten RLF Neumarkt und KDO Neumarkt zum Einsatz aus, wenig später folgte TLF Neumarkt. Die Sperrung der Umfahrung wurde unterdessen vom Löschzug Sighartstein sichergestellt.

Den ersteintreffenden Kräften bot sich Schlachtfeld - ein PKW in zwei Teile zerrissen, dahinter Trümmerteile über mehr als 100 m verstreut, dazu ein Tanklastzug mit der Gefahrengutkennzeichnung für Benzin im Straßengraben. Da sich der LKW-Fahrer leicht verletzt selbst aus seinem Fahrzeug befreien konnte, konzentrierte sich die Mannschaft auf die Rettung des PKW-Fahrers. Während der erste Anblick des Unfallwracks Schlimmes vermuten lies, zeigte sich jedoch, dass der Fahrer bei vollem Bewusstsein war und mit den Einsatzkräften sprechen konnte. Trotz des enormen Schadens am Fahrzeug hat auch er den Unfall glimpflich überstanden, nachdem mit dem hydraulischem Rettungsgerät die Fahrertüre geöffnet wurde, konnte er sogar selbstständig aussteigen, wo er dann vom Roten Kreuz übernommen wurde.

 

Die Aufräumarbeiten gestalteten sich sehr schwierig und zeitaufwändig, für die Bergung des LKW wurde schweres Gerät benötigt. Zudem wurde die Unfallstelle durch einen Sachverständigen präzise dokumentiert und vermessen. Nach Abschluss der Arbeiten wurde die Straße mit einer Kehrmaschine gründlich gereinigt, erst um etwa. 05:30 Uhr konnte die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Dank gilt an dieser Stelle wieder der Feuerwehr Henndorf sowie allen anderen am Einsatz beteiligten Organisationen und Kräfte für die sehr gute Zusammenarbeit!

Im Einsatz:

KDO Neumarkt

RLF Neumarkt

TLF Neumarkt

MTF Neumarkt

LF Sighartstein

Rotes Kreuz

Polizei

Straßenmeisterei

Abschlepp- und Bergeunternehmen

BAUM IN STROMLEITUNG - NEUFAHRN

4.1.2019

​Ein einsatzreiches Wochenende geht in den nächsten Akt - ein Baum hielt dem Schneedruck nicht Stand und fiel in die vorbeiführende Stromleitung. Der Lichtbogen und der laute Knall waren weitum wahrnehmbar. Um 18:23 Uhr wurden wir daher mit dem Einsatzbefehl "Brand elektrische Anlage" von der LAWZ Salzburg alarmiert.

Da der genaue Einsatzort zunächst nicht klar war, fuhr Tank Neumarkt die Stromleitung von Schalkham ausgehend Richtung Neufahrn ab, währenddessen machten sich Pumpe Neufahrn und Rüstlösch Neumarkt von der Gegenseite auf den Weg. Nachdem der Einsatzort feststand und kein Brandereignis feststellbar war, wurde nach Freigabe der Leitung durch einen Techniker der Salzburg AG und mithilfe örtlicher Landwirte der Baum aus der Stromleitung gezogen.

Weitere solcher Ereignisse sind durch den nassen, schweren Schnee nicht auszuschließen, daher appellieren wir eindringlich: UNBEDINGT ABSTAND ZU ABGERISSENEN STROMLEITUNGEN HALTEN!

Es besteht hier höchste Lebensgefahr! Wird ein Schaden an einer Stromleitung festgestellt, sind unverzüglich die Einsatzkräfte zu alarmieren. Wir stehen dabei stets mit dem Energieversorger in Kontakt, sodass nach definitiver Freigabe auch sicher gearbeitet werden kann.

Im Einsatz:

KDO Neumarkt

TLF Neumarkt

RLF Neumarkt

LF Neufahrn

BUSBERGUNG SCHULZENTRUM

4.1.2019

Nur kurz nach dem ersten Einsatz wurden wir erneut zu einem hängengebliebenen Schwerfahrzeug gerufen. Um 11:54 Uhr alarmierte uns die BAWZ Flachgau zur Bergung von einem Linienbus beim Schulzentrum.

Mangels Schneeketten rutschte das Fahrzeug bei der Busumkehr hinter der HLW Neumarkt in eine Schneewächte und steckte fest. Erneut kam die Seilwinde unseres RLF zum Einsatz, womit der Bus wieder in die Spur gezogen werden konnte. Da keine entsprechende Winterausrüstung vorhanden war, konnte der Bus seine Fahrt nicht fortsetzen.

Noch während der Einsatz abgearbeitet wurde, erreichte uns per Funk die Alarmierung zu einem weiteren Einsatz. Die Brandmeldeanlage eines großen Logistikbetriebs wurde ausgelöst, KDO Neumarkt machte sich unverzüglich auf den Weg. Nach gründlicher Kontrolle des Betriebs gemeinsam mit den dort Verantwortlichen konnte aber rasch Entwarnung gegeben werden, es dürfte sich um einen Täuschungsalarm gehandelt haben.

Im Einsatz:

KDO Neumarkt

RLF Neumarkt

Polizei

LKW-BERGUNG ABZWEIGUNG UMFAHRUNG

4.1.2019

Zum nächsten Einsatz  bedingt durch das winterliche Wetter wurden wir heute um 09:04 Uhr gemeinsam mit dem Löschzug Neufahrn gerufen. Im Abfahrtsbereich der Umfahrung auf die Salzburgerstraße kam ein LKW von der Straße ab und blieb im Schnee stecken.

Während sich die Kameraden aus Neufahrn um die Absicherung kümmerten, wurde der LKW mit der Seilwinde unseres RLF wieder auf die Straße gezogen. Um die hohe Last ziehen zu können, wurde von uns eine sogenannte "lose Rolle" eingesetzt, mit der sich die Zugkraft unserer Seilwinde verdoppelt. Für die Bergearbeiten musste die B1 für kurze Zeit vollständig gesperrt werden.

Abschließend haben wir den LKW-Fahrer noch dabei unterstützt, seine Schneeketten ordnungsgemäß anzulegen, damit ein möglichst gefahrloses Weiterkommen für ihn möglich war.

Im Einsatz:

KDO Neumarkt

RLF Neumarkt

LF Neufahrn

VERKEHRSUNFALL HENNDORF - TUNNEL NORDPORTAL

3.1.2019

Einsatz im dichten Schneetreiben - um exakt 12:43 Uhr wurden wir von der LAWZ Salzburg als Zweitschere nach Henndorf alarmiert.

Durch die rutschigen Fahrbahnbedingungen ereignete sich beim Nordportal des Umfahrungstunnels ein Auffahrunfall zwischen zwei LKW. Da die Lage zu Beginn sehr unübersichtlich war, ging man von zumindest einer eingeklemmten Person aus, wodurch auch wir alarmiert wurden.


Bereits auf der Anfahrt wurde vom Einsatzleiter vor Ort aber Entwarnung gegeben, und wir konnten kurz vor Eintreffen an der Unfallstelle wieder umdrehen.

Im Einsatz:
RLF Neumarkt

Please reload

 

1/7

1/6

1/32