EINSÄTZE 2017

1/12

1/4

1/6

1/25

1/1

1/5

1/4

1/4

1/5

1/12

1/5

1/9

1/6

1/7

1/6

1/13

1/1

LKW-BERGUNG UMFAHRUNG

24.11.2017

​Zu Behinderungen im Berufsverkehr kam es gestern gegen 16.00 Uhr auf der B1 Höhe Pfongau.

Der Fahrer eines Betonpumpen-Fahrzeugs kam nach rechts von der Fahrbahn ab und konnte sein Schwerfahrzeug nicht mehr aus eigener Kraft aus dem aufgeweichten Boden befreien.

Um 16.31 Uhr wurden wir daher per Rufempfänger zur Fahrzeugbergung alarmiert. Die Hauptwache rückte daraufhin mit sämtlichen Fahrzeugen zur Unfallstelle aus.

Zunächst wurde eine umfassende Sicherung der Unfallstelle eingerichtet und der Abendverkehr mittels Lotsenregelung am Laufen gehalten. Im Anschluss wurde der LKW mittels der Einbauseilwinde im RLF wieder auf die Straße gezogen. Um dem Fahrer ein sicheres Weiterkommen zu ermöglichen, unterstützen wir ihn noch bei der Reinigung der Räder von Erdreich, auch die Straße wurde unsererseits wieder gesäubert.

Nachdem die Unfallstelle wieder gefahrlos passierbar war wurde die Gegenverkehrsregelung aufgehoben und wir konnten wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Im Einsatz:

KDO Neumarkt

RLF Neumarkt

TLF Neumarkt

MTF Neumarkt

ÖLSPUR UMFAHRUNG / ABFAHRT GEWERBEGEBIET

22.10.2017

Eine Ölspur löste heute um 11.41 Uhr einen Einsatz für die Hauptwache Neumarkt aus.

Ein noch unbekannter Verursacher verschmutzte die Abfahrt der Umfahrung in Richtung Pfongau und Gewerbegebiet mit Motoröl. Durch das Regenwasser wurde die Verunreinigung auf der Fahrbahn verteilt, was einen großflächigen Auftrag von Ölbindemittel notwendig machte. Dennoch konnte nach rund einer halben Stunde wieder ein verkehrssicherer Fahrbahnzustand hergestellt werden, zur Sicherheit haben wir unsere Warntafeln "Achtung Ölspur" an der Einsatzstelle aufgestellt.

Im Einsatz:

KDO Neumarkt

RLF Neumarkt

MTF Neumarkt

GARAGENBRAND GARTENSTRASSE

3.10.2017

Zu einem Garagenbrand wurden wir heute um 21.14 Uhr in die Gartenstraße alarmiert. Neben der Hauptwache  wurde auch der Löschzug Pfongau mitalarmiert.

Da zu diesem Zeitpunkt gerade ein Erste Hilfe Kurs im Feuerwehrhaus Neumarkt stattfand, konnte Tank Neumarkt umgehend ausrücken. Vor Ort fand sich jene Lage, dass ein Entstehungsbrand in der Garage einen Mehrfamilienhauses bereits vom Besitzer gelöscht werden konnte.

Unsere Aufgaben waren daher Nachlöscharbeiten, sowie den betroffenen Bereich der Garage leerzuräumen, um mittels Wärmebildkamera verbleibende Glutnester ausschließen zu können.

Bereits um 22.00 Uhr konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Im Einsatz:

KDO Neumarkt

TLF Neumarkt

RLF Neumarkt

LF Pfongau

Rotes Kreuz

Polizei

STURMEINSATZ SCHALKHAM

18.8.2017

Der schwere Sturm sorgte auch bei uns für eine arbeitsreiche Nacht, um 22.42 Uhr erfolgte die Erstalarmierung. Gesamt 14 Einsätze gab es für alle unsere Löschzüge abzuarbeiten, 76 Kameraden standen bis in die frühen Morgenstunden im Einsatz.

 

Vor allem mehrere umgestürzte Gerüste und Zelte in einer Wohnsiedlung erforderten hohen Personaleinsatz, kurzzeitig waren an diesem Einsatzort alle 5 Löschzüge eingebunden. Meterweit wurden schwere Zelt- und Gerüstbauteile geschleudert, darunter Querstreben und Ankerplatten, ein kiloschwerer Stahlnagel durchschlug das Blechdach eines Carports und blieb dort stecken.

 

Priorität hatte für uns daher die umfassende Absperrung und Ausleuchtung des Gebietes, um Personen aus der Gefahrenzone fernhalten zu können. Prekär war die Lage für einige Anrainer, da die Zelte als Witterungsschutz während einer Dachsanierung eingesetzt wurden. Nachdem der Wetterbericht starke Regenfälle ankündigte, wurde bei einem Mehrparteienhaus das Dach von uns notdürftig gedeckt, um weitere Schäden zu vermeiden.

 

Im Anschluss wurde das gesamte Areal an die verantwortliche Baufirma übergeben, um eine ordnungsgemäße Sicherung der zerstörten Gerüste und Zelte durchzuführen.

 

Im Einsatz:

KDO Neumarkt

RLF Neumarkt

TLF Neumarkt

MTF Neumarkt

LF Neufahrn

LF Sigharstein

LF Pfongau

LF Sommerholz

VF Sommerholz

 

Danke an dieser Stelle an alle Kameraden für die hervorragende löschzugsübergreifende Zusammenarbeit!

FAHRZEUGBRAND HENNDORF

17.8.2017

Zur Unterstützung der Kameraden der Feuerwehr Henndorf  wurden wir um 14.11 Uhr in unsere Nachbargemeinde alarmiert. Umgehend konnten wir mit unserem TLF ausrücken, auch die Löschzüge Neufahrn und Sighartstein wurden alarmiert.

Eine landwirtschaftliche Maschine geriet in Brand, konnte aber noch rechtzeitig von Anrainern aus dem Gebäude gezogen werden. Von uns wurde ein Atemschutztrupp gestellt und Unterstützung bei Nachlöscharbeiten im Gebäude geleistet.

Nach etwa einer halben Stunde konnten wir wieder von der Einsatzstelle abrücken.

Im Einsatz:
TLF Neumarkt

Pumpe Neufahrn

Pumpe Sighartstein

Schon gewusst? Alarmierungen werden in sogenannten Alarm- und Ausrückeordnungen geregelt. Damit ist sichergestellt, dass auch bei überörtlichen Einsätzen immer der Schutz der Heimatgemeinde aufrecht bleibt.

VERKEHRSUNFALL UMFAHRUNG

20.7.2017

Zu einem Verkehrsunfall kam es in der Nacht auf Freitag auf der Umfahrung, kurz vorm Parkplatz "Ulbering".

 

Ein PKW-Lenker verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, das daraufhin in den Grünstreifen geriet, sich überschlug und auf der Seite liegend zum Stillstand kam.

 

Der Alarm erreichte uns um 01.56 Uhr, nur wenige Minuten später waren wir erneut mit den Kameraden vom Löschzug Neufahrn und der Freiwillige Feuerwehr Henndorf am Wallersee (als Zweitschere) am Weg zum Unfallort. Trotz der erheblichen Beschädigungen am Fahrzeug konnte sich der Fahrer bereits selbst befreien, ein Einsatz des hydraulischen Rettungsgeräts zur Menschenrettung war daher nicht mehr erforderlich.

 

Da zunächst nicht geklärt werden konnte, ob sich noch eine zweite Person im Fahrzeug befand, wurde das Gebiet von uns noch mittels Wärmebildkameras abgesucht.

 

Nachdem das Unfallfahrzeug vom Abschleppdienst verladen wurde und ausgetretene Betriebsstoffe gebunden wurden, konnte die Umleitung um die Unfallstelle wieder aufgehoben werden.

 

Im Einsatz:

KDO Neumarkt

RLF Neumarkt

TLF Neumarkt

LF Neufahrn

Polizei

Rettung + Notarzt

AUFRÄUMEN NACH VERKEHRSUNFALL

3.7.2017

Zu einem Verkehrsunfall kam es heute im Frühverkehr im Kreuzungsbereich der L206 mit der Lerchenfelder Straße.

Beim Aufprall wurden beide Fahrzeuge beschädigt, wodurch Betriebsstoffe auf die Straße gelangten. Während die Exekutive die Verkehrsregelung übernahm, wurde die Straße von uns mit Ölbindemittel gereinigt, um wieder sichere Fahrbahnverhältnisse herzustellen.

Nach kurzer Zeit konnten wieder beide Fahrspuren für den Verkehr freigegeben werden.

Im Einsatz:

RLF Neumarkt

MTF Neumarkt

NACHBARSCHAFTLICHE LÖSCHHILFE - GROSSBRAND SÄGEWERK FRIEDBURG / OÖ

13.6.2017

Beim gestrigen Brand eines Sägewerks in Friedburg / OÖ wurden neben 17 Feuerwehren aus der Gemeinde Lengau und den Umlandgemeinden auch Kräfte aus Salzburg zur Unterstützung angefordert.

Mit unserem TLF rückten wir nach der Alarmierung um 16.35 Uhr nach Untererb aus, um die örtlichen Feuerwehren bei der Brandbekämpfung zu unterstützen. Da unser RLF stets mit 2000 l Löschwasser bereit steht, war die Einsatzbereitschaft in Neumarkt natürlich zu keinem Zeitpunkt beeinträchtigt.

Im Einsatz:
Tank Neumarkt

GASAUSTRITT HAUPTSTRASSE

23.5.2017

Im Zuge von Umbauarbeiten kam es heute, Mittwoch Abend, durch eine angebohrte Gasleitung zu einem Austritt von Erdgas.

Daraufhin wurden wir um 21.19 Uhr zum Einsatzort in der Hauptstraße alarmiert. Unverzüglich wurden die Hauptstraße sowie alle Zubringerstraßen abgesperrt. Während mit einem Gasspürgerät die Gaskonzentration in der Umgebungsluft permanent überwacht wurde, wurde der Gashaupthahn, der sich in einem ordnungsgemäß verschlossenen Schrank befand, durch uns geschlossen.

Bis zum Eintreffen der alarmierten Fachkräfte des Energieversorgers blieb die Einsatzstelle abgesperrt und wurde nach kurzer Einführung in die Lage an diese übergeben. Nach etwa einer halben Stunde konnte unser Einsatz wieder beendet werden.

Im Einsatz:

KDO Neumarkt

RLF Neumarkt

VERKEHRSUNFALL WERTHEIM

6.5.2017

"Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" lautete heute um 19.11 Uhr die Durchsage auf unseren Rufempfängern.

Unverzüglich rückten wir mit dem RLF zur Unfallstelle auf einer Gemeindestraße zwischen Wertheim und dem Ortsteil Wallester aus, KDO und TLF folgten nur wenig später. Auch der Löschzug Sighartstein wurde per Sirene zur Einsatzstelle alarmiert.

Auf der engen und abschüssigen Straße hatte sich ein PKW überschlagen, bei unserem Eintreffen vor Ort befand sich der Unfalllenker aber nicht mehr im Fahrzeug. Er wurde sofort vom eingetroffenen Roten Kreuz versorgt.

Durch die Wucht des Unfalls wurde ein Baum nicht nur entwurzelt sondern derart stark beschädigt, dass er in mehreren Metern Höhe abknickte. Nachdem das Unfallfahrzeug vom verständigten Abschleppunternehmen geborgen wurde, kümmerten wir uns um den beschädigten Baum, damit die Stelle wieder gefahrlos passiert werden kann. Die Löschzüge Sighartstein und Sommerholz kümmerten sich unterdessen um die Absperrung der Unfallstelle.

Im Einsatz:

KDO Neumarkt

RLF Neumarkt

TLF Neumarkt

MTF Neumarkt

LF Sighartstein

VF Sommerholz

Rotes Kreuz

Polizei

BRAND KOMPOSTHAUFEN BREINBERG

20.4.2017

​"Brand Hecke" lautete heute um 16.25 Uhr unser Einsatzstichwort.

Per Sirenenalarm wurden wir von der LAWZ Salzburg zum Einsatz in ein dicht bebautes Wohngebiet gerufen. Da das Feuerwehrhaus zur Vorbereitung des goldenen Feuerwehrjugend-Leistungsabzeichen besetzt war, konnten wir innerhalb einer Minute ausrücken.

Am Einsatzort eingetroffen fand sich ein brennender Komposthaufen, wobei die Flammen die angrenzende Hecke schon stark in Mitleidenschaft gezogen hatten. Mit dem HD-Rohr konnte das Feuer schnell gelöscht werden, zum Ablöschen von versteckten Glutnestern wurde der Komposthaufen mit einer Heugabel zerteilt. Zur Dokumentation und Abklärung der Brandursache wurden umgehend Fotos angefertigt.

Der starke Verkehr am Freitag machte die Anfahrt heute zum Spießrutenlauf, wir dürfen daher an alle Autofahrer appellieren, nicht mitten auf der Fahrbahn anzuhalten, sondern die nächste Ausweichmöglichkeit zu nutzen. Danke!

Im Einsatz:

Kommando Neumarkt

Tank Neumarkt

Polizei

Rotes Kreuz

KÜCHENBRAND WALLBACHSTRASSE

18.4.2017

​Um exakt 20.39 Uhr wurden wir heute per Sirenenalarm zu einem Küchenbrand in die Wallbachstraße alarmiert. Innerhalb von 2 Minuten konnten wir mit Tank Neumarkt zum Einsatzort ausrücken. Aufgrund der Alarmmeldung wurde schon auf der Anfahrt ein Atemschutztrupp ausgerüstet.

Vor Ort eingetroffen zeigte sich, dass sich durch überhitzte Speisen in einem Backrohr ein Brand in einer Wohnküche entwickelt hatte. Durch das sofortige Eingreifen der Bewohner konnte der Brand bereits vor unserem Eintreffen gelöscht werden.

Dadurch wurde nicht nur der Sachschaden gering gehalten, es kamen auch keine Personen zu Schaden., unsere Tätigkeit bestand daher hauptsächlich in der Belüftung der verrauchten Areale und der Nachschau mittels Wärmebildkamera, um ein erneutes Aufflammen ausschließen zu können.

Im Einsatz:

Kommando Neumarkt

Tank Neumarkt

Rotes Kreuz

Polizei

ÖLSPUR QUER DURCH NEUMARKT

12.3.2017

Montagabend - Übungszeit. Nach einer interessanten Schulung mit dem Einsatzleitfahrzeug des Bezirks Flachgau (Danke an dieser Stelle an die Kameraden der Feuerwehr Eugendorf) wurde die Übung zum Ernstfall. Von Eugendorf, Henndorf, über Neumarkt bis Straßwalchen zog sich eine Dieselspur, die gebunden werden musste.

An 3 unterschiedlichen Stellen im Ortsgebiet musste mit erheblichem Aufwand die Straße gereinigt werden, der Einsatz in der Dunkelheit machte eine umfassende Ausleuchtung und Absicherung notwendig, um möglichst gefahrlos arbeiten zu können. Vor allem auf der B1, wo Tempo 80 bzw. 100 gilt, zeigte sich die umfassende Ausrüstung unseres neuen RLF als großartiges Hilfsmittel.

Nach etwas mehr als einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Im Einsatz:

RLFA 2000 Tunnel - 7 Mann

KDOF-A - 1 Mann

FAHRZEUGBERGUNG WERTHEIM

11.2.2017

Kurz vor Mitternacht wurden wir gestern gemeinsam mit dem Löschzug Sighartstein zu einer Fahrzeugbergung im Ortsteil Wertheim gerufen. Ein PKW-Lenker war von der schmalen Fahrbahn abgekommen und hatte sich mit seinem Fahrzeug in den angrenzenden Steinbach überschlagen.

Bereits auf der Anfahrt war bekannt, dass sich keine Personen mehr im Fahrzeug befinden. An der Einsatzstelle angekommen zeigte sich aber, dass auch im näheren Umfeld niemand war, dem das Fahrzeug zu gehören schien.

 

Mit mehreren Suchtrupps und Wärmebildkameras wurde die weitere Umgebung sowie der Steinbach abgesucht, jedoch ohne Erfolg. In weiterer Folge unterstützten wir das verständigte Abschleppunternehmen bei der Bergung des Fahrzeugs aus dem ca. 2,5 m tiefen Bachbett.

Der Fahrzeughalter muss erst mühsam durch die Polizei ermittelt werden, da am Unfallfahrzeug beide Nummernschilder abmontiert wurden. Nach etwa einer Stunde konnte unser Einsatz wieder beendet werden.

KELLERBRAND WALLBACHSTRASSE

2.2.2017

Mit dem Stichwort "BRAND ELEKTRISCHE ANLAGE" wurden wir heute um 18.54 Uhr in die Wallbachstraße gerufen.

Tank Neumarkt konnte umgehend zum Einsatzort ausrücken. Nach dem Eintreffen wurde nach Rücksprache mit Bewohnern des Mehrparteienhauses festgestellt, dass sich der Brandherd im Keller befindet. Ein sofort ausgerüsteter Atemschutztrupp rückte ins Kellergeschoß vor und stellte starke Rauchentwicklung fest. Durch den dichten Rauch gestaltete sich die Suche nach dem Brandherd zunächst schwierig, dennoch konnte innerhalb von wenigen Minuten der Brand lokalisiert und mittels HD-Rohr bekämpft werden.

Ein Kellerabteil sowie die naheliegenden Installationen wurden durch das Brandereignis stark in Mitleidenschaft gezogen, die Ermittlung der Brandursache obliegt nun den zuständigen Beamten der Polizei.

LKW-BERGUNG SCHALKHAM

15.1.2017

Die Tücken von winterlichen Straßenverhältnissen wurden einem LKW-Fahrer heute Vormittag zum Verhängnis.

Der Sattelzug hatte sich hoffnungslos im Schnee festgefahren, daher rückten wir mit dem RLF zur Fahrzeugbergung aus. Mit der Einbauseilwinde konnte dem Fahrer rasch geholfen werden und das Schwerfahrzeug wieder auf griffigen Untergrund gezogen werden. Mit im Einsatz waren auch die Kameraden vom Löschzug Sighartstein.

HILFELEISTUNG AM FEUERWEHR-VORPLATZ

13.1.2017

Eine kurze, wetterbedingte Irrfahrt musste ein PKW-Lenker heute kurz nach Mittag erleben.

Der starke Schneefall sorgt momentan für schlechte Sicht und noch schlechtere Straßenverhältnisse, aus dem Grund blieb ein PKW im Graben zwischen unserem Vorplatz und dem Parkplatz hängen.

Hilfe war rasch zur Stelle, da wir zu dem Zeitpunkt im Feuerwehrhaus waren, um alles für unseren Feuerwehrball heute Abend vorzubereiten. Der PKW konnte mit der Seilwinde unseres RLF rasch wieder auf festes Terrain gezogen werden, auch Schaden dürfte durch die Landung im weichen Schnee keiner entstanden sein.

Wir wünschen euch eine sichere Fahrt, und hoffen auf euren zahlreichen Besuch am Feuerwehrball!

VERKEHRSUNFALL KÖSTENDORF

9.1.2017

Mit dem Einsatzbefehl "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" rückten wir heute um 12.02 Uhr nach Köstendorf aus.

An der Einsatzstelle zeigte sich aber rasch, dass der Einsatz des hydraulischen Rettungsgerätes nicht mehr notwendig war, da keine Personen in den Fahrzeugen eingeschlossen waren.

Unsere Tätigkeit beschränkte sich daher auf die Unterstützung der Feuerwehr Köstendorf beim Aufräumen sowie Absichern der Unfallstelle.

Warum wir zu einem Unfall nach Köstendorf ausrücken? Unser RLF ist mit einem hydraulischen Rettungsgerät (hinlänglich als Bergeschere bekannt) ausgestattet, über das nicht jede Ortsfeuerwehr verfügt. Damit ergibt sich für derart ausgestattete Feuerwehren ein Einsatzbereich, der über die eigenen Gemeindegrenzen hinausgeht.

BRAND WOHNHAUSANBAU WALLBACHSIEDLUNG

7.1.2017

"Brand Garage/Werkstatt" lautete am 08. Januar um 16.55 Uhr unser Einsatzbefehl durch die LAWZ Salzburg. Sofort rückte die Hauptwache zum Einsatzort in einer dicht bebauten Wohnsiedlung aus.

Bereits bei der Zufahrt war erkennbar, dass ein Zubau zu einem Wohnhaus in Brand stand, das Wohnhaus selbst war dadurch akut gefährdet. Sofort wurde der Löschangriff durchgeführt und alle unsere Löschzüge sowie die Drehleiter der Freiwillige Feuerwehr Straßwalchen (Hauptwache) alarmiert. Da der Löscheinsatz nur unter massivem Einsatz von Atemschutzträgern möglich war, wurde zusätzlich das Atemschutzfahrzeug aus Seekirchen angefordert.

Das Vorgehen im Innenangriff zeigte sich äußerst mühsam, da der Anbau mit Hausrat und Bekleidungsstücken aller Art vollgeräumt war. Durch eine überlegte Einsatztaktik konnte ein Wasserschaden vermieden werden, noch wichtiger aber, das Wohnhaus wurde trotz der hohen Brandbelastung beinahe schadlos gehalten.

Die Brandursache ist derzeit unklar und Gegenstand von Ermittlungen der Brandsachverständigen, Personenschaden gibt es keinen zu beklagen.

Wir dürfen uns auf diesem Wege bei allen Anrainern sehr herzlich bedanken, die uns mit Tee und Kaffee versorgt haben und damit die kalte Witterung etwas erträglicher gemacht haben.

BRANDEINSATZ SILVESTER

31.12.2016

Das neue Jahr war noch keine Stunde alt, wurden wir zum ersten Einsatz 2017 gerufen. Durch Feuerwerkskörper geriet eine Gartenhecke in Brand, die Löschversuche der Hausbesitzer konnten das Feuer zwar eindämmen, jedoch nicht löschen.

Tank Neumarkt rückte unverzüglich aus und löschte den Brand unter Einsatz des HD-Rohrs. Der Einsatz konnte rasch beendet werden, auch der Sachschaden dürfte sich in Grenzen halten.

Please reload

DSCN1151